CARMEN
AP 1
AP 2/5
AP 4
AP 6
AP 7
AP 9
AP 11
AP 12
AG Metadaten
AG Retrieval
AG Heterogenität
ECAC
   

II. Bisherige Arbeiten der Antragsteller (AP11)

Universität Koblenz, Institut für Informatik / Informationszentrum Sozialwissenschaften (Bonn)

Ein zentraler Arbeitsschwerpunkt der Forschungsgruppe an der Universität Koblenz und am IZ Bonn ist die Entwicklung von Informationssystemen, primär für den Bereich der Sozialwissenschaften. Im Zentrum dieser Arbeit steht das Projekt Gesine, das das Ziel verfolgt, eine integrierte Recherche in den heterogenen Datenbestände der GESIS-Institute (Zentralarchiv für empirische Sozialforschung (ZA, Köln), Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (ZUMA, Mannheim) und IZ Bonn), die bisher lediglich getrennt recherchiert werden können, unter einer einheitlichen benutzerfreundlichen Oberfläche zu ermöglichen [5]. Ein besonderer Schwerpunkt des Projekts bildet die Anwendung und Weiterentwicklung des WOB-Modells [2]. In GESINE sind unterschiedliche Suchzugänge (Boolesche Suche, Freitextsuche, feldbasierte Suche in strukturierten Datensätzen, visuelle Suche) und Retrievalkonzepte (Boolesch vs. Quantitativ-statistisch) integriert und ohne Modalitätsbruch auf der Oberfläche realisiert. Die verschiedenen Zugänge werden in Form von "Werkzeugen" (Filter, Term-Grid, formalsprachliche Zustandsanzeige, Formular, Freitext, visuelle Darstellung der Suchlogik) in einem integrierten Anfrage- und Ergebnisfenster angeboten, wobei sich der Zustand der Werkzeuge Benutzerinteraktionen entsprechend dynamisch anpasst.

Ein Sonderproblem des Projekts ist die Integration von strukturierten und unstrukturierten Datenbeständen in einem Recherchemodell [3,4]. Dieses Problem ist allerdings erst seit kurzem Gegenstand der informationswissenschaftlichen Forschung. Ein allgemeingültiges Retrievalmodell für Texte und Daten liegt bisher noch nicht vor, insbesondere auch nicht für die besonderen Gegebenheiten den Sozialwissenschaften. Die Grundlagen dafür müssen somit aus der Domäne und den Zielrichtungen des Anwendungsbereichs gewonnen werden. Ein prinzipieller Ansatz hierfür ist in dem Drittmittelprojekt ELVIRA II am IZ entwickelt worden, das das Ziel verfolgt, Marktinformationen aus unterschiedlichen Datenbeständen in integrierter Form recherchierbar zu machen [1]. Um hier dem Benutzer eine optimale Unterstützung des Rechercheprozesses ohne Neuformulierung ihrer Anfragen auf den jeweils anderen Datentyp zu ermöglichen, wurden verschiedene technologische Ansätze für die Unterstützung von Transformationen zwischen den unterschiedlichen Repräsentationsmechanismen von Texten und Fakten (deduktive Verfahren, statistische Ansätze, Neuronale Netze) untersucht, die schließlich zu einem generellen Retrievalmodell führten, das den Abgleich zwischen Anfrage und Dokument nicht mit einer mathematischen Ähnlichkeitsfunktion, sondern einem Backpropagation-Verfahren auf der Basis eines Neuronalen Netzwerkes durchführt (COSIMIR-Modell [5]). Gegenwärtig wird die Übertragbarkeit dieses Ansatzes auf sozialwissenschaftliche Daten überprüft.

Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt der Forschergruppe betrifft den Bereich der (computerunterstützten) Inhaltserschließung bzw. der Integration verschiedener Inhaltserschließungsverfahren. ("Schalenmodell der Inhaltserschließung" [2]), die in zwei Drittmittelprojekten am IZ behandelt werden. In dem DFG-Projekt "Virtuelle Bibliothek Sozialwissenschaften" (ab Mai 1999 zusammen mit Professor Schmiede, TU Darmstadt, dem SSG Sozialwissenschaften Köln und der Friedrich-Ebert-Stiftung) geht es um die Verknüpfung von sozialwissenschaftlichen Datenbeständen des virtuellen Darmstädter Bibliothekskatalogs mit SOLIS und FORIS und dem IZ-Thesaurus. Es entsteht eine integrierte Suchmöglichkeit mit intelligenten Transfermodulen zwischen den verschiedenen Inhaltserschließungsverfahren über Bibliothekskataloge, den Bestand des SSG Sozialwissenschaften Köln sowie SOLIS und FORIS.

Literatur/Eigene Arbeiten (Auswahl):

  1. H. Hellweg, J. Krause, A. Schaefer, M. Stempfhuber:
    ELVIRA II: Entwicklung eines integrierten benutzerfreundlichen Marktinformationssystems.
    Arbeitsbericht ELVIRA, Bonn, (1999).
  2. J. Krause:
    Das WOB-Modell, IZ-Arbeitsbericht Nr. 1, Bonn, (1995).
  3. J. Krause:
    Informationserschließung und -bereitstellung zwischen Deregulation, Kommerzialisierung und weltweiter Vernetzung - Schalenmodell, IZ-Arbeitsbericht Nr. 6, Bonn, (1996).
  4. J. Krause:
    Innovative current research information systems in the information society.
    Vortrag auf der CRIS'98 - Current Research Information Systems in Europe, Luxembourg, (1998).
    (http://www.cordis.lu/cybercafe/src/krau se.htm)
  5. T. Mandl:
    Vague Transformation in Information Retrieval, (1998).
  6. J. Marx, P. Mutschke, M. Schommler:
    Möglichkeiten der intelligenten Integration heterogener Datenbestände: das Projekt GESINE, IZ-Arbeitsbericht Nr. 2, Bonn, (1998).

 

Fachbereich Mathematik/Informatik der Universität Osnabrück

s. AP 6.

Veröffentlichungen (nur Fachinformation):

Vorträge:
  • Roland Schwänzl: Harvesting Mathematics: Ein mögliches Konzept für ein verteiltes IuK-System in der Mathematik. IuK-Workshop (München 3' 96).
  • Judith Plümer: Publizieren auf elektronischem Wege und die Bibliothek der Zukunft. Sommeruniversität Münster - Osnabrück "Datenautobahnen, die Informationsgesellschaft und die Arbeitswelt der Zukunft" (8' 96).
    http://www.mathematik.uni-osnabrueck.de/projects/sommeruni96/

  • Judith Plümer: Harvesting META Information. Second Delos Workshop, MetaData and Interoperability. Bad Honnef (10' 96).
    http://www.iei.pi.cnr.it/DELOS/ErcimDL/second-DELOS-workshop/program.html.
  • Roland Schwänzl: A Mathematics Preprint Index. Workshop Digital Libraries. (London 12' 96).

  • Judith Plümer:
    • Harvest: Einsatz und Anwendungserfahrungen. IuK Workshop (München 3' 97).
    • Mathematical Metadata Markup als Dublin Core Anwendung.
    IuK Workshop (München 3' 97).
  • Roland Schwänzl: Mathematics Preprint Index. Dublin Core 4 Workshop (Canberra/Australien, 3' 97).

  • Judith Plümer: Components of an Electronic Library. Cooperative Research Information Systems in Physics (CRISP) (Oldenburg 9' 97).

  • Judith Plümer: MetaData in Mathematics. Jahrestagung DMV/ ÖMG (Salzburg 22.9.97).

  • Judith Plümer: Components of an Electronic Library. Workshop AK MetaDaten und Klassifikation der IuK, MetaData: Qualifying Web Objects (Osnabrück 10'97).
    http://www.mathematik.uni-osnabrueck.de/projects/workshop97/papers/pluemer .html

  • Judith Plümer: "Dublin Core" für Preprints: Ein Bericht aus der Praxis. Der Kooperative Bibliotheksverbund (KOBV). Ein neues Verbundkonzept für Berlin und Brandenburg (Berlin 10' 97).

  • http://elib.zib.de/kobv/veranstaltungen/28.10.97/pluemer/index.htm.
  • Roland Schwänzl: Abstracting, Indexing and Searchengines. Eröffnung des Global-Info Vorhabens (Frankfurt 10' 97).

  • Judith Plümer: Issues for an Electronic Library. Global-Info Workshop Gruppe 3 (Göttingen 2' 98).

  • Jürgen Krause, Roland Schwänzl: Rahmenpapier der Gruppe 3. Global-Info Workshop Gruppe 3 (Göttingen 5' 98).

  • Judith Plümer: Document (Meta-)Structure and it's use in Gathering. Global-Info Workshop Gruppe 3 (Göttingen 5' 98).

  • Judith Plümer: Mathematical MetaData. ICM 1998, Electronic Publishing Session (Berlin 24.8.1998)
    http://www.mathematik.uni-osnabrueck.de/projects/icm98/

  • Vorstellung Elib auf der internationalen Buchmesse in Frankfurt (7.-12.10.98).

 

Fachhochschule/Universität Regensburg

s. AP 12.

 
 

 


InformationsZentrum Sozialwissenschaften, Robert Strögen
15.05.2000