Im Rahmen von AP9 wurde das Material in MPRESS und PhysDoc untersucht nach Dokumenten, die sowohl MSC als auch PACS klassifiziert sind.
Leider handelt es sich dabei nur um einen sehr kleinen Teil. Die meisten dieser Dokumente stammen aus dem Erwin Schrödiger Institut in Österreich. Die vorgenommen Klassifikationen machen aber eine seriösen Eindruck, so dass das Material als Arbeitsgrundlage als sehr geeignet erscheint.
Es soll darauf basierend nun ein kleines Modul gebastelt werden, das auf Anfrage einer MSC Nummer die korrespondierende PACS liefert und umgekehrt. Dauerhaft soll dieses Modul die Ergebnisse von AP12 nutzen.