Die Verbindung der Sacherschließungsterme mit den Internettexten geschieht mit Hilfe einer probabilistischen Volltextsuchmaschine (z.B. Fulcrum). Dabei wird der Term und das ihn beschreibende Wortmaterial als Suchbegriff in die Suchmaschine eingegeben. Das Resultat ist eine Liste von Dokumenten und Gewichten, wie gut der Term zu dem jeweiligen Dokument passt. So können jedem Internetdokument ein oder mehrere Sacherschließungsterme zugeordnet werden. Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine feste ‚trifft zu‘ / ‚trifft nicht zu‘ Zuordnung, wie bei der intellektuellen Vergaben, sondern um eine fein differenzierte Angabe über die Stärke der Relation.