Auf Grund der Schwächen von SOIF wird nun XML/RDF als internes Repräsentationsformat des Gatherers benutzt (vgl. http://www.mathematik.uni-osnabrueck.de/projects/carmen/AP7/ ). Dies eröffnet die Möglichkeit, auch hochstrukturierte Formate wie XML, (X)HTML, RDF, MathML usw. zu verarbeiten.