GESISEnglish VersionInhaltsverzeichnis^Ebene höherZurückblätternVorblätternSuche...SoWi.LinksHilfeIZ

Gewalt in der Gesellschaft
Eine Dokumentation zum Stand der sozialwissenschaftlichen Forschung seit 1985

Bearb. v. Gerhard Schönfeld, mit ausführlichen wissenschaftlichen Analysen und Überblicksberichten von Dietrich Oberwittler, Roland Eckert u. Helmut Willems sowie Susanne Babl
Bonn: Informationszentrum Sozialwissenschaften 1993, 466 Seiten, 24x17cm, kart.
Autoren-, Sach- und Institutionenregister
ISBN: 3-8206-0089-2
10,- DM (Restauflage)

Nahezu 700 Forschungs- und Literaturhinweise zu allgemeinen Arbeiten und einzelnen theoretischen Ansätzen der Gewaltforschung sowie zu den speziellen Themenbereichen: Staatliche Gewalt; Ehe und Familie; Gewalt gegen Frauen, Kinder und alte Menschen; Gewalt gegen Ausländer; Erziehung, Schule, Wohnumwelt; Medien; Sport; Protestverhalten, Radikalismus, Terrorismus.

Die einleitende Analyse von Dietrich Oberwittler beschreibt "Quantitative Aspekte der sozialwissenschaftlichen Gewaltforschung 1985-1992". Roland Eckert und Helmut Willems (Universität Trier) geben einen Überblick über den Stand der Gewaltforschung allgemein und speziell zu "Politisch motivierter Gewalt". Susanne Babl (ZUMA) präsentiert eine Zusammenstellung objektiver und subjektiver Indikatoren zur Kriminalität: "Mehr Unzufriedenheit mit der öffentlichen Sicherheit im vereinten Deutschland".

Bestellformular



© GESIS IZ 24.11.1999