GESISinactiveInhaltsverzeichnis^Ebene höherZurückblätternVorblätternSuche...SoWi.LinksHilfeIZ

IZ-Telegramm 1998 - Dezember

Inhalt
Veröffentlichungen

Software für kleine Bibliotheken

Veränderte Preisstruktur für Online-Recherchen

Präsentationen/Workshops

Vorträge im IZ

Arbeitsbesuche

ASI-Corner

Veröffentlichungen

Paketangebot der "Bibliographie zur Deutschen Soziologie"

In schneller Folge sind seit Jahresbeginn die ersten drei Bände der Bibliographie zur soziologischen Literatur des gesamten deutschsprachigen Raums erschienen (das IZ-Telegramm berichtete jeweils darüber):
Bibliographie zur Deutschen Soziologie, hrsg. von M. Herfurth, S. Hradil und G. Schönfeld, Opladen/Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 1998 (Bd. 1: 1978-1982, Bd. 2: 1983-1986, Bd. 3: 1987-1991, zusammen 2.673 Seiten)

In Absprache mit dem Verlag können wir die drei Bände jetzt zum Paketpreis von nur 295,- DM anbieten - gegenüber dem Ladenpreis von 324,- DM. - Dieses Sonderangebot gilt nur für Bestellungen beim IZ Sozialwissenschaften.

Software für kleine Bibliotheken

SCHILDKRÖTE rennt los ...

SCHILDKRÖTE ist eine im IZ entwickelte Software zur Verwaltung von Periodika (vgl. IZ-Telegramm 3/98). Sie ist speziell auf die Bedürfnisse kleiner Bibliotheken zugeschnitten. Das Programm ist anwenderfreundlich, praxisorientiert und sehr einfach zu bedienen. SCHILDKRÖTE ermöglicht unterschiedliche Auswertungen der Periodika wie z. B. Preisentwicklung, Verteilerlisten, Leselisten oder Standortlisten. Ein direkter Zugang zur Internet-Homepage eines Periodikums wird durch einfaches Anklicken hergestellt.

SCHILDKRÖTE kostet in der Einzelplatzversion 500 DM + MWSt.

FAQ: Probleme mit der Umstellung auf das Jahr 2000? Antwort: Gibt's nicht!

Nähere Informationen erhalten Sie von Frau Neitzke: Tel. 0228/22 81-118, E-mail ne@bonn.iz-soz.de

Veränderte Preisstruktur für Online-Recherchen

Ab Januar 1999 wird die Online-Nutzung der Datenbanken FORIS und SOLIS beim Host STN International, Karlsruhe, nach zeitgemäßeren Kriterien berechnet: Entscheidend für die Kosten ist künftig die Information und nicht mehr so sehr die Recherchezeit. Die Kosten pro Anschaltstunde, die sich bisher auf 160,- DM beliefen, werden auf 100,- DM gesenkt, die Kosten für den Abruf eines Forschungs- oder Literaturnachweises mit vollständigen Angaben entsprechend von bisher 0,90 DM auf 1,40 DM angepaßt.

Präsentationen/Workshops

Vorträge im IZ

24.11.1998: Dr. Beata Nagy (Wirtschaftsuniversität Budapest): "Die Stellung von Frauen im Transformationsprozeß der ungarischen Gesellschaft" (gemeinsame Veranstaltung des IZ mit dem Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin)

Der Transformationsprozeß in Ungarn hat dramatische Veränderungen für die Frauen mit sich gebracht, nicht nur auf dem Arbeitsmarkt. Westliche Beobachter sehen die Frauensituation in Ungarn pessimistisch, besonders die schlechten wirtschaftlichen und politischen Aussichten. Die empirischen Daten bestätigen dies jedoch nicht. Die Frauenarbeitslosigkeit ist nicht höher als die der Männer, die Beteiligung an Führungspositionen ist nicht gesunken, der Anteil hochqualifizierter Frauen ist in den letzten Jahrzehnten sogar gestiegen.

Arbeitsbesuche

ASI-Corner

Das IZ Sozialwissenschaften wünscht allen Lesern fröhliche Weihnachten
und ein glückliches neues Jahr.



GESISinactiveInhaltsverzeichnis^Ebene höherZurückblätternVorblätternSuche...SoWi.LinksHilfeIZ

© GESIS Helmut M. Artus 02.12.1998