Call for Papers for the

ISI '96

Fünftes Internationales Symposium für Informationswissenschaft (ISI '96)


Berlin, 17.-19. Oktober 1996

von

HI   GESIS  IZ   Humboldt Uni Berlin
Nach Konstanz, Oberhof, Saarbrücken und Graz wird das 5. Internationale Symposium für Informationswissenschaft vom 17. bis 19.10.1996 in Berlin stattfinden.
Die Tagung wird vom Informationszentrum Sozialwissenschaften (IZ) , der Humboldt-Universität zu Berlin gemeinsam mit dem Hochschulverband Informationswissenschaft e.V. veranstaltet.

GENERALTHEMA:

Herausforderungen an die Informationswirtschaft
Informationsverdichtung, Informationsbewertung, Information filtering


Mit diesem Motto wird eine Tendenz der bisherigen informationswissenschaftlichen Tagungen hin zu einer stärkeren Marktausrichtung fortgesetzt, die sich schon an den bislang gewählten Leitthemen abzeichnete.
Stand das erste Symposium noch im Zeichen des pragmatischen Primats, so setzte das zweite neben die Betrachtung von Grundlagenkonzepten bei der Wissensverarbeitung einen deutlichen Schwerpunkt auf den Informationsmarkt als Untersuchungsobjekt sowie auf Aspekte des Informationsmanagements. Die Informationsarbeit weiter zu professionalisieren und damit den wachsenden wirtschaftlichen Anforderungen an Informationssysteme gerecht zu werden, war Thema des letzten Symposiums. Dadurch ist ein Übergang geschaffen, der dazu beitragen soll, in der "klassischen" Informationswissenschaft gewonnene Erkenntnisse in markt- und bedarfsgerechte Arbeit umzusetzen
Dies wird eine grosse Aufgabe sein, wie nicht zuletzt die revolutionären Entwicklungen auf dem Gebiet multimedialer und Hypertext-Systeme, visueller Oberflächen und Mehrwertdienste wie z.B. des Internet zeigen. Die neuen Online-Dienste der globalen Informationswirtschaft sind eine Herausforderung für die klassischen Dienste der Fachinformation. Wir können davon ausgehen, dass die neuen Technologien die Informationslandschaft grundlegend verändern, da sie eine vollständige kommunikationstechnologische Durchdringung der Gesellschaft bewirken. Suche, Filtern, Verdichtung und Bewerten von Information sind hierbei Schlagworte, die zentrale Probleme benennen. Es sind jedoch nicht die einzigen, weshalb die Vorträge nicht auf diese Themen eingeengt werden sollen, Grundlagenorientierte Beiträge zur Informationswissenschaft, solche zu Fragen der Ausbildung, zu den sozialen und kulturellen Konsequenzen und die Sichtweise der Nachbardisziplinen wie Künstliche Intelligenz, Kommunikationsdesign, Informatik und Wirtschaftsinformatik sind ebenfalls willkommen.



Wissenschafliche Leitung: Prof. Dr. Jürgen Krause
Panel: Prof. Dr. Rainer Kuhlen
Poster: Prof. Dr. Harald Zimmermann
Best paper award: Prof. Dr. Wolf Rauch

PROGRAMMKOMITEE
Prof. Dr. Jürgen Krause, IZ Bonn/Berlin (Vorsitz)
Prof. Dr. Raffael Capurro, FH Stuttgart
Prof. Dr. Jiri Cejpek, Karls-Universität Prag
Prof. Dr. Brigitte Endres-Niggemeyer, FH Hannover
Prof. Dr. Norbert Fuhr, Universität Dortmund
Dr. Ilse Harms, Universität Saarbrücken
Dr. Josef Herget, Universität Konstanz
Prof. Dr. Ralf-Dirk Hennings, FH Potsdam
Mag. Harald Hiller, Universität Graz
Prof. Dr. Norbert Henrichs, Universität Düsseldorf
Prof. Dr. Gerhard Knorz, FH Darmstadt
Prof. Dr. Helmut Krcmar, Universität Hohenheim
Prof. Dr. Rainer Kuhlen, Universität Konstanz
Prof. Dr. Achim Osswald, FH Köln
Prof. Dr. Wolf Rauch, Universität Graz
PD Dr. Ulrich Reimer, Swiss Life Zürich
Prof. Dr. Thomas Seeger, FH Darmstadt
Prof. Dr. Ralf Schmidt, FH Hamburg
Andreas Schomburg, FH Darmstadt
Prof. Dr. Eric Schoop, TU Dresden
Prof. Dr. Wolfgang G. Stock, FH Köln
Dr. Stephanie Teufel, Universität Zürich
Dr. Ulrich Thiel, GMD IPSI, Darmstadt
Prof. Dr. Walter Umstätter, Humboldt-Universität Berlin
Prof. Dr. Gernot Wersig, Freie Universität Berlin
Dr. Christa Womser-Hacker, Universität Regensburg
Prof. Dr. Harald Zimmermann, Universität Saarbrücken



ORGANISATIONSKOMITEE:
Dipl.-Soz. Matthias Herfurth, IZ Bonn (Vorsitz)
Dorothee Adansi, IZ Bonn Ulrike Becker, IZ Berlin
Prof. Dr. Robert Funk, Humboldt-Universität
Jutta Marx, M.A., IZ Bonn
Prof. Dr. Wolf Rauch, Universität Graz
Dipl.-Soz. Erika Schwefel, IZ Berlin


EINLADUNG ZUR TEILNAHME

- Das Programmkomitee lädt hiermit zum Einreichen von Vorträgen für ISI'96 ein. Die Beiträge sollen aus aktuellen Forschungs-, Entwicklungs- oder Anwendungsbereichen stammen und noch nicht publiziert sein. Erwünscht sind gleichermassen empirische, experimentelle und theoretische Arbeiten.
- Vorschläge für Panel und Poster zu aktuellen Themen bitte mit einer kurzen inhaltlichen Beschreibung einreichen.
- Die Teilnahme osteuropäischer Wissenschaftler ist besonders erwünscht.
- Die informationswissenschaftlichen Ausbildungsinstitutionen werden eingeladen, die besten studentischen Arbeiten seit ISI'94 (Haus-, Seminar- und Diplomarbeiten) für den "best paper award" einzureichen.

ORGANISATORISCHER UND ZEITLICHER RAHMEN
Die Vortragsdauer soll 30 Minuten nicht überschreiten. Tagungssprachen sind Deutsch und Englisch.
bis 15.03.1996
- Abgabe eines erweiterten Abstracts (max. vier Seiten) in vierfacher Ausfertigung mit Angaben von Namen, Adresse, Telefonnummer auf dem Titelblatt.
- Vorschläge für Tutorials, Panel- und Poster-Sessions. bis 30.04.1996
- Entscheidung über die Annahme der Beiträge und Zusendung der Richtlinien für die Manuskripterstellung bis 15.06.1996
- Einsendung des vollständigen druckfertigen Manuskripts für den Tagungsband
- Einreichen studentischer Arbeiten für den "best paper award".


VERANSTALTER
GESIS IZ Informationszentrum Sozialwissenschaften
Humboldt-Universität zu Berlin
HI Hochschulverband Informationswissenschaft e.V.

TAGUNGSORT
Informationszentrum Sozialwissenschaften in der Aussenstelle der Gesellschaft Sozialwissenschaftlicher Infrastruktureinrichtungen (GESIS) e.V., Schiffbauerdamm 19 und Humboldt-Universität, Berlin, Senatssaal

AUSKÜNFTE UND ANMELDUNG

ISI'96
c/o Informationszentrum Sozialwissenschaften
LennÚstr. 30, D-53113 Bonn
Tel.: (+49)228/2281-147
Fax.: (+49)228/2281-120
e-mail:
adansi@iz-Bonn.gesis.d400.de
ad@bonn.iz-soz.de


This page in English...

Zurück zur ISI '96 Hauptseite


This page is provided by the InformationsZentrum Sozialwissenschaften Bonn Please send correspondence to ad@bonn.iz-soz.de. This page was last modified on February 7, 1996 by Maximilian Eibl ei@bonn.iz-soz.de.