H. Peter Ohly, geb. 1945, Ausbildung 
in Köln, seit 1980 in Bonn ansässig, Hauptberuf: Soziologe. Er hatte sich schon als Jugendlicher mit Schülerzeitungsillustrationen und Plakatentwürfen in die Öffentlichkeit begeben. Anfänge des figürlichen Zeichnens ergaben sich zudem bei der Dokumentation von archäologischen, ethnologischen und künstlerischen Objekten.


Schon bald nach einem Akt- und Porträt-Zeichenkurs bei dem Bonner Werbegrafiker Herbert Böhler sowie Grafik- und Modellierkursen im Studio für Kunsterziehung Bonn bei Lisa Bille stellte Peter Ohly eigene Werke aus und ist nun Dozent bei der Bonner Volkshochschule und Mitglied der Wesselinger Künstlergruppe Kulturfeld. Vorzugsweise erfolgt die Ausführung in Graphit, Tusche, Kohle, Pastell- und Öl-Kreide aber auch in Aquarell und Öl, als Holzschnitt sowie in Ton oder als Radierung oder Foto.

 

Ausstellungen/Veranstaltungen:  

akt-Oh-graphie I’, IZ Sozialwissenschaften Bonn, Feb.-April 1998

vacation-Oh-la-la’, IZ Sozialwissenschaften Bonn, Mai-Juli 1998

akt-Oh-graphie II’, IZ Sozialwissenschaften Bonn, Aug.-Dez. 1998
Stand ‘Aktzeichnungen’ auf 5. Wessinale, Wesseling, 5.9.1999

2 Akte auf ‘Cheap Art’, Kult41 Bonn, 27.11.1999

12 Aktzeichnungen sowie Plastik bei ‘Kunst in Buschhoven’, 18.-19.3.2000

4 Aktzeichnungen, Semesterausstellung im Studio für Kunsterziehung, Bonn, Feb.-März 2000

4 Akte als Schaltafelschnitte in 'Holzschnitte', Studio für Kunsterziehung, Bonn, Juni-Aug. 2000

11 Akte auf ‘Godesberger Galerie’ im Bad-Atelier, Am Fronhof 10, und im Atelier Turn, Michaelplatz 5, 14.-26.8.2000

8 Akte in Tusche auf Stadtfest Bad Honnef im Bad-Atelier, Kirchstr. 3a, 19./20.8.2000

Stand ‘Aktzeichnungen’ auf 6. Wessinale, Wesseling, 3.9.2000

Ad-Hoc-Gruppe 29: Multimedialer Theoriediskurs, auf dem 30. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, 26.9.2000, Köln
Session  Information Design under a Social Science Perspective auf der 5th International Conference on Social Science Methodology, Köln, 3.10.2000
5 Akte als Schaltafelschnitte in der Ausstellung 'Holzschnitte' der  Galeria Galeano, Bierhaus Machold, Bonn,  19.11.-10.12.2000
 10 Radierungen, 1 Zeichnung von Akten,  Semesterausstellung im Studio für Kunsterziehung, Bonn, ab 14.2.2001 
Teilnahme an 'Nackt' der Gruppe Kulturfeld im der Städtischen Galerie, Wesseling, 16.3.-4.05.2001
4 Aktzeichnungen  in der Ausstellung 'Aktuelle Kunst' inder Kunstakademie Rheinland, Vulkanpark-Informationszentrum, Plaidt, ab 30.6.2001
6 Aktzeichnungen auf einer Gruppenausstellung mit Rita van der Kant und Uwe am Plage des Templiers, Ardèche, 23.7.2001
Stand ‘foto+grafische Akte, Porträts und Impressionen’ mit Thomas Krüger, Dorothee von Glinski auf der 7. Wessinale, Wesseling, 2.9.2001
Beteiligung an der Ausstellung '13 Fackeln' der Gruppe Kulturfeld bei der DEA, Wesseling, 26.10.-23.11.2001
6 Schaltafeln, 5  Pastellzeichnungen auf der Ausstellung ’5+2’ von Kulturfeld in der Galerie coq'rouge Lörrach, 14.12.2001 – 26.01.2002
Teilnahme an 'Die anderen Positionen des Realismus', Galerie Pentagramm, Bonn, 28.4.-19.5.2002 
Schaltafeln und Pastellzeichnungen auf der ‘Godesberger Galerie’ im Cafe Schöner, Brunnenallee 10, 25.5.-14.8.2002
Stand 'Porträt-Akte'  mit Thomas Krüger und Andrea Meyer auf der 8. Wessinale; gleichzeitig Schaltafeln auf dem Kulturfeld-Picknick, 15.9.2002
'Actografica': Schaltafeln, Pastellzeichnungen und Scanplots im Wellpoint, Niederkassel-Mondorf, 
ab 17.10.2002; life-Demonstration 30.3.03
4 Aktzeichnungen in 'Ansichtssachen' in der VHS Bonn, Wilhelmstr., ab 10.5.03
2 Aktzeichnungen in 'Weniger ist mehr' im Bildnerischen Zentrum der VHS Godesberg; Paul-Kemp-Str., ab 16.9.03
2 Aktzeichnungen in 'Strichcode' im Bildnerischen Zentrum der VHS Godesberg; Paul-Kemp-Str., ab 10.2.2004
1 Aktzeichnung in 'natürlich Akt' im Bildnerischen Zentrum der VHS Godesberg; Paul-Kemp-Str., ab 10.9.2004
11 Aktkollagen zum Thema  'Wasserkontakte' und 'Beethovens Unsterbliche' ‘im Rahmen der Godesberger Galerie’ im Sanitätshaus Eiken, Koblenzerstr. 53, ab 10.9.2004
Werkbeispiele im Terra Vino, Hubertinushof 11, Godesberg, laufend

Peter Ohly  Prinzenstr. 179   53175 Bonn 
0228- 311678 oder 0228- 2281142
    p.Ohly@kulturfeld.de

(Musik: You don't love me von den Calamities